ABLAUFFRIST EINES REZEPTES

Ein vom Arzt ausgestelltes Rezept ist nur 14 Kalendertage gültig. Bereits einen Tag später ist Ihr Rezept ungültig, es sei denn Ihr Arzt verlängert die Frist.

TERMINABSAGE

Können Sie einen vereinbarten Termin nicht wahrnehmen, bitten wir Sie Ihren Termin mindestens 24 Stunden vorher abzusagen. So können wir den frei werdenden Termin an andere Patienten vergeben. Sollte ein Termin durch unentschuldigtes oder kurzfristiges Absagen nicht mehr an einen anderen Patienten vergeben werden können, weisen wir sie daraufhin, dass dieser entfallene Termin Ihnen privat in Rechnung gestellt wird. Es ist uns gesetzlich nicht erlaubt, nicht durchgeführte Behandlungen auf einem Rezept mit der Krankenkasse abzurechnen.

GESETZLICHE REZEPTZAHLUNGEN

Jeder gesetzlich versicherte Patient ist verpflichtet eine Zuzahlung pro Rezept zu leisten. Sollten Sie jedoch von dieser Zuzahlung befreit sein, so bitten wir Sie diese Bescheinigung beim Ersttermin vorzulegen.

VERORDNUNGSARZT INFORMATION

Erhalten Sie Rezeptverordnungen sowohl von Ihrem Hausarzt als auch von Ihrem Facharzt im Wechsel, so bitten wir Sie, den jeweiligen Arzt davon in Kenntnis zu setzen. Dadurch werden unnötige Fehler bei der Ausstellung Ihrer Verordnung vermieden. Sollten dadurch Unklarheiten in Ihrer Arztpraxis entstehen, so stehen wir Ihren Ärzten als Ansprechpartner sehr gerne telefonisch zur Verfügung.
Menü